Fahrschul-Team Rendsburg Tel.: 04331 / 28 222
Fahrschul-Team RendsburgTel.: 04331 / 28 222

ASF- Seminar Aufbauseminar für Fahranfänger

So läuft das Seminar ab:

 

Das ASF-Seminar / Aufbauseminar für Fahranfänger wird mit einer Gruppe von mindestens 6, höchstens 12 Teilnehmern durchgeführt.

 

Es besteht aus 5 Teilen: 4 Sitzungen von jeweils 135 Minuten Dauer und einer Beobachtungsfahrt zwischen der ersten und zweiten Sitzung, die - bei drei Teilnehmern - insgesamt ebenfalls 135 Minuten dauert.

 

Nur wenn Ihr an allen 5 Teilen des ASF-Seminars vollständig teilgenommen habt, darf der Seminarleiter Euch die Teilnahmebescheinigung ausstellen.

 

 

Ein Nachholen versäumter Seminarteile ist nicht möglich!

 

ASF-Seminar=Aufbauseminar für Fahranfänger- komplett 225,00 €

 

Jetzt anmelden!

 

 

 

 



Neues Fahreignungs-Bewertungssystems ab 1. Mai 2014

 

das neue Fahreignungsregister löst zum 1.Mai 2014 das bisherige Verkehrszentralregister in Flensburg ab. Es erfasst Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die durch Verkehrsverstöße sich und andere gefärden. Das neue Fahreignungs- Bewertungssystem soll dazu motivieren, das Fahrverhalten zu verbessern.

 

Mit der Umstellung werden die Regelungen einfacher und leichter nachvollziehbar. Im Fahreignungsregister  werden nur noch abschließend bennante Verstöße erfasst, die sich unmittelbar auf die Verkehrssicherheit auwirken.

 

Ein Punkt wird für schwere Ordnungswiedrigkeiten eingetragen. Zwei Punkte werden für besonders schwere Ordnungswiedrigkeiten eingetragen, die in der Regel mit einem Fahrverbot verbunden sind, und für Straftaten angesetzt. Mit drei Punkten werden Straftaten bewertet, die zur Entziehung der Fahrerlaubnis geführt haben.

 

Feste Tilgungsfristen

 

 

Punkte entschtehen am Tattag und werden zur Berechnung des Punktestandes herangezogen bis die Tilgungsfrist abgelaufen ist. Die Tilgungsfristen für beginnt nun für alle Verstöße einheitlich mit der Rechtskraft des Bußgeldbescheids oder des Urteils. Die Tilgungsfrist für schwere Ordnungswiedrigkeiten (1Punkt) beträgt zwei und halb Jahre. Für besonders schwere Ordnungswiedrigkeiten und für Straftaten ohne Entziehung der Fahrerlaubnis (2 Punkte) beträgt sie fünf Jahre. Punkte für Straftaten mit der Entziehung der Fahrerlaubnis (3 Punkte) verfallen nach zehn Jahren.

 

Drei Maßnahmenstufe

 

Bei bis zu drei Punkten erfolgt die Erfassung im Fahreignungsregister. Die oder der Betroffene wird darauf im Bußgeldbescheid hingewiesen . Wer vier bis fünf Punkte ansammelt, ereicht die erste Maßnahmenstufe. Jetzt sendet die Fahrerlaubnisbehörde eine Ermahnung und informiert über die Maßnahmenstufen. Wer in dieser Stufe freiwillig ein Fahreignungsseminar besucht, kann dadurch einen Punkt abbauen.

 

Die zweite Maßnahmenstufe greift bei einem Punktestand von sechs bis sieben Punkten. Es erfolgt eine Verwahnung mit dem Hinweis, dass beim Erreichen der nächsten Stufe die Fahrerlaubnis entzogen wird. Auch jetzt kann ein Fahreignungsseminar freiwillig besucht werden, allerdings ist kein Abbau von Punkten mehr möglich.

 

Wer acht oder mehr Punkte ansammelt, erreicht die dritte Maßnahmenstufe: die Fahrerlaubnis wird eingezogen, jedoch nur, wenn zuvor die Ermahnung und Verwahnung ausgesprochen wurden. Die Stufen können, wenn  die Punkte zwischenzeitlich  getilgt werden, mehrfach durchlaufen werden.

 

Das neue Fahreignusgsseminar

 

Um das Verkehrsverhalten zu verbessern, wird ein neues Seminar eingeführt, das aus verkehrspädagogischen und verkehrspsychologischen Elementen besteht. Die Teilnahme ist freiwillig. Nur wer bei einem Punktestand von bis zu fünf Punkten an dem Seminar teilnimmt, kann einen Punkt abbauen.

 

Was geschieht mit  bisher eingetragenen Punkten?

 

zum 1. Mai 2014 rechnet das Kraftfahr-Bundesamt den bis dahin erreichten Punktestand auf das neue System um.

Für die " Alten-Punkte" bleiben die alten Tilgungsfristen erhalten.

 

 

 

 

Weitere Änderungen

 

Ab 1.Mai 2014 können geringfügige Verstöße mit einem Verwahnungsgeld bis zur Höhe von 55 Euro geahndet werden. Dies hat zur Folge, dass Punkte erst ab einem Bußgeld von mindestens 60 Euro eingetragen werden. Aus diesem Grund erhöhen sich einige Bußgeldregelsätze für Verstöße, die die Verkehrssichereit gefährden und weiterhin mit Punkten bewertet werden sollen. Auch steigen einzelne weitere Bußgeldregelsäzte, die künftig nicht mehr mit Punkten belegt werden, aber für die Verkehrsordnung relevant sind.  

Nehmt Verbindung  auf:

Fahrschul-Team Rendsburg

Jürgen Möller

 

Schloßplatz 5

24768 Rendsburg

Telefon: 04331 / 2 82 22

 

Unsere Bürozeiten

 

  • Mo.: 18.00 - 19.00 Uhr
  • Di.:   1800- 19.00 Uhr
  • Mi.:  18.00-19.00Uhr
  • Do.:  18.00-19.00 Uhr  

 ... oder nach Vereinbarung auch vormittags ...

Unsere Unterrichtszeiten

4 x pro Woche

Montag bis Donnerstag

von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Aktuelles

Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF)

 

Jetzt anmelden!

 

Komplett: 225,00 Euro

Homepage online
Neueste Informationen stellen wir Euch ab sofort auf unserer Homepage zur Verfügung.